• Wir zeigen den sicheren Weg!

  • Damit nichts passiert, wenn’s passiert!

  • Besser als der Standard!

  • Wissen, wo es lang geht!

Flucht- und Rettungswege

Grundsätze

Flucht- und Rettungswege sind so anzulegen, zu bemessen und auszuführen, dass sie jederzeit rasch und sicher benützbar sind. 

Massgebend sind insbesondere:
• Nutzung und Lage von Bauten, Anlagen oder Brandabschnitten
• Gebäudegeometrie
• Personenbelegung
(VKF 16-15/2.1)

Freihaltung
Flucht- und Rettungswege können als Verkehrswege genutzt werden. Sie sind jederzeit frei und sicher benützbar zu halten. Sie dürfen ausserhalb der Nutzungseinheit keinen anderen Zwecken dienen. 
(VKF 16-15/2.2)

Breite und Höhe von Fluchtwegen

Die Mindestbreite von Treppen (inklusive deren Podeste) und Korridoren muss 1.2m betragen. (bei gewendelten Treppen 1.5m).

Die lichte Durchgangsbreite von Türen hat mindestens 0.9m zu betragen.

Die lichte Durchgangshöhe von Türen hat 2.0m und die von horizontalen Fluchtwegen mindestens 2.1m zu betragen. (VKF 16-15/2.4.5)

Messweise:

Raumtrennende Wände innerhalb der Nutzungseinheit sind zu berücksichtigen. (VKF 16-15/2.3)

Messweise:

Messweise mit Kreisbogen. (VKF 16-15/2.3)

Fluchtwege im Raum: 

Möblierungen und Lagereinrichtungen werden nicht berücksichtigt. (VKF 16-15/2.3)

Fluchtweglänge in der Nutzungseinheit:

Fluchtweglänge in der Nutzungseinheit maximal 35m. (VKF 16-15/2.4.4)

Fluchtweglänge in der Nutzungseinheit:

Horizontaler Fluchtweg mit einem Ausgang an einen sicheren Ort im Freien oder in einen vertikalen Fluchtweg maximal 35m. (VKF 16-15/2.4.4)

Fluchtweglänge in der Nutzungseinheit:

Horizontaler Fluchtweg mit zwei Ausgängen ins Freie maximal 50m.

oder 

Horizontaler Fluchtweg mit zwei Ausgängen ins vertikale Fluchtwege maximal 35m. 

(VKF 16-15/2.4.4)

Parking:

Anordnung von Vorplätzen (V) oder Schleusen (S) bei Einstellräumen mit einer Geschossfläche von mehr als 1200m2.

Werden Zugänge von Einstellräumen zu Treppenanlagen abgeschlossen (z.B. Wohnhäuser) sind sie als Fluchtwege nicht anrechenbar.

(VKF 16-15/3.7)

Hochhäuser:

Anordnung der Schleusen oder offenen Vorplätze.

Zugang über belüftete Schleusen.

(VKF 16-15/3.9)

Verkehrswege in Verkaufsgeschäften:

Verkehrswege: Breite ≥ 1.2 m
Hauptverkehrswege: Breite ≥ 1.8 m
Fluchtstrassen: Breite ≥ 3.6 m

Ausgangstüren an beiden Enden angeordnet, mit der gleichen Breite wie die Fluchtstrasse.

(VKF 16-15/3.5.4)

Fluchtstrassen:
Fluchtstrassen sind horizontale Fluchtwege in Verkaufsgeschäften, welche an beiden Enden direkt ins Freie führende Ausgänge aufweisen. Mehrere Hauptverkehrswege werden in Fluchtstrassen zusammengeführt.