Dimensionierung von Rettungszeichen für Fluchtwege

Rettungszeichen

Rettungszeichen müssen dauerhaft ausgeführt und so gross sein, dass sie leicht erkennbar sind. Die erforderliche Grösse von Rettungszeichen richtet sich nach der Entfernung. Rettungszeichen sind nach anerkannten Normen rechteckig oder quadratisch auszuführen, Richtungspfeile und Symbole sind weiss auf grünem Hintergrund. (VKF 17-15/3.1.4)

Kennzeichnungen von Fluchtwegen und Ausgängen sind innerhalb eines Gebäudes einheitlich auszuführen. (VKF 17-15/3.1.2)

Erkennungsweite für hinterleuchtete Rettungszeichen:

d = Erkennungsweite (Entfernung aus der ein sicheres Erkennen des Zeicheninhaltes möglich ist)

s = Distanzfaktor für hinterleuchtete Zeichen 200

p = Höhe des Rettungszeichens min. 150mm

Formel: d = s x p | Beispiel: 200 x 0,15m = 30m

(SN-EN 1838/5.5 & VKF 17-15/3.1.4)

Erkennungsweite für beleuchtete Rettungszeichen:

d = Erkennungsweite (Entfernung aus der ein sicheres Erkennen des Zeicheninhaltes möglich ist)

s = Distanzfaktor für hinterleuchtete Zeichen 100

p = Höhe des Rettungszeichens min. 150mm

Formel: d = s x p | Beispiel: 100 x 0,15m = 15m

(SN-EN 1838/5.5 & VKF 17-15/3.1.4)

Erkennungsweite für unbeleuchtete und nicht hinterleuchtete Rettungszeichen:

d = Erkennungsweite (Entfernung aus der ein sicheres Erkennen des Zeicheninhaltes möglich ist)

s = Distanzfaktor für unbeleuchtete und nicht hinterleuchtete Zeichen 65

p = Höhe Rettungszeichens min. 150mm

Formel: d = s x p | Beispiel: 65 x 0,15m = 9,75m 

(VKF 17-15/3.1.4)